Eine Sekunde Vorsprung

Achtsamkeit oder Neudeutsch «Awareness» erlangt in diesen Zeiten eine bedeutungsvolle Aktualität. Vom Moment der Geburt an leben wir in der Dimension Zeit – einer Aneinanderreihung von Momenten, gemessen in Sekunden, Minuten, Tagen, Wochen und Jahren. Dabei verliert der Moment seine existentielle Bedeutung – nämlich der Bewusstwerdung des Seins und dessen inneren Friedens und der Kraft als Quelle kreativer Energie und Bewegung. Andreas Juen ist Zen-Bogen-Meister, Persönlichkeitstrainer, Speaker und psychologischer Berater. Ein Meister seines Faches, der den achtsamen Moment lehrt um den entscheidenden Vorsprung zu kreieren – getreu seinem Leitsatz: den Menschen bewegen. 

0
142

Eine Sekunde Vorsprung – Vom achtsamen Moment, der so viel verändert

Im Skisport bedeutet eine Sekunde die Welt. An der Börse bringt sie Millionen Gewinne oder Verluste. Beim Autofahren entscheidet sie über Leben und Tod.
Eine Sekunde ist scheinbar so wenig und doch so bedeutsam – vor allem in Form eines achtsamen Moments. 

Wie oft sagen wir etwas, ohne zu überlegen? Wie oft antworten wir, ohne nachzufragen? Wie oft handeln wir impulsartig, ohne die Konsequenzen abzuwägen? Das Ergebnis sind Konflikte, Fehler und schlechte Entscheidungen. Kosten, Stress und Ärger sind die Folgen. Gerade deshalb ist die eine Sekunde des Innehaltens VOR dem Handeln so wichtig, in der ich mir überlege: „STOPP! Was ist die Situation? Was ist mein Ziel? Worauf kommt es genau jetzt an?“

Ein achtsamer Moment, der so viel bedeutet. Er ist die Voraussetzung, um bewusst zu agieren und zu gestalten, anstatt nur auf Autopilot zu re-agieren. Die investierte Sekunde erspart mir Zeit und Geld. Davon profitiert das Betriebsergebnis und auch mein persönliches Wohlbefinden.

Andreas Juen ist Persönlichkeitstrainer, Zen-Bogen-Meister, Speaker und Coach und psychologischer Berater. Er unterstützt Menschen, die die entscheidende Sekunde schneller sein wollen – beruflich und persönlich. Sein Leitsatz lautet: den Menschen bewegen. In seinen Vorträgen, Seminaren, philosophischen Dialogen und Coachings arbeitet er auf allen 3 Bedeutungsebenen des Wortes „bewegen“: emotional berühren, neue Perspektiven des Denkens eröffnen und ins Tun kommen. Wie er dabei vorgeht, wird oftmals als „irgendwie anders“ wahrgenommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here